„Ein bisschen Lars muss sein!”

 

„Mit Lars Redlich wächst gerade einer der kommenden großen und vielseitigen Entertainer dieses Landes heran“ schreibt die Berliner Morgenpost über den sympathischen Allrounder. Nachdem seine erste Soloshow "Lars But Not Least!" deutschlandweit von Publikum und Presse gefeiert sowie mit diversen renommierten Preisen ausgezeichnet wurde und er in den Festsälen Fricke die Bühne erst nach stürmischem Applaus und mehreren Zugaben verlassen durfte, folgt nun der zweite Streich des Berliners:

 

Lars Redlich ist der „Thermomix unter den Kleinkünstlern“: Er singt, swingt, springt von der Sopran-Arie in den Hip Hop, mimt den Rocker, die Diva und textet Hits wie ,,Stairway to Heaven“ oder ,,Despacito“ brüllend komisch um. Seine eigenen Songs zeugen von Phantasie und grandiosem Humor, wie etwa das Lied von „Eike der Eintagsfliege“, die sich nicht vermehren kann, weil One-Night-Stands auch im Tierreich einen schlechten Ruf haben. Herrlich, wie sich der Musical-Star (Grease, Rocky Horror Show, Disney in Concert u.v.m.) selbst auf die Schippe nimmt, am Klavier zusammen mit dem Publikum ein Medley aus zugerufenen Songs improvisiert oder über die Notwendigkeit der fünf Klingen an seinem Rasierer sinniert. Überzeugen Sie sich selbst, genießen Sie das 4-Gänge-Menü und erleben Sie einen zweistündigen Frontalangriff auf Ihre Lachmuskeln.

Lars Redlich - Ein bisschen Lars muss sein

 

 

45 Jahre Liederjan

„Ernsthaft locker bleiben!”

 

Liederjan feiert Geburtstag und kommt mit dem Jubiläumsprogramm wieder in die Festsäle Fricke? 45 Jahre? So alt wird kein Schwein - aber Liederjan. Anlässlich dieses Ereignisses haben sich die drei Sing- und Spottdrosseln in die endlosen Keller ihrer Band-Burg aufgemacht und wurden fündig. Sie haben eine muntere Mischung angerührt aus Neuem und Altem. Sie nehmen Alltagserscheinungen, die großen Fragen der Menschheit und sich selbst auf die Schippe, mit ihrer hauseigenen Kombination aus Chanson, Folk, Kabarett und gehobenem Blödsinn. Für diese besondere Mischung bekamen sie schon vor Jahren den „Deutschen Kleinkunstpreis“. Auch eine Einstimmung auf die beginnende Vorweihnachtszeit darf natürlich nicht im Programm fehlen. Also auf geht‘s: Die zahllosen Instrumente sind geputzt und zum Teil frisch gestrichen, die Stimmen durch geheime hochprozentige Tinkturen geschmiert. Kommet zu Hauf - Psalter, Quatsch: Tuba und Harfe, nein: Säge wacht auf! So soll es sein! Prösterchen! Erleben Sie ein kurzweiliges Jubiläumsprogramm bei einem leckeren 4-Gänge-Menü.

 

 

Glückliches Händchen

 

 

Politisch unkorrekt, aber einfach genial! Das neue Programm des Mannes mit dem „appen“ Arm, der seit 1986 die Bühnen Deutschlands für sich entdeckt hat, seit 2011 beim MDR die TV-Sendung „Selbstbestimmt!“ moderiert und unter anderem bei der Fernsehserie „Stromberg“ als Gernot Graf mitmachte. Martin Fromme kommt mit Standup-Comedy, Gesang, Lesungen, Improvisation, Multimedia und Inklusion für alle mit trockenem, schwarzem, sensationellem Humor!

 

 

Mord an der Hochzeitstorte

 

Die Krimi-Komödie der beliebten Hamburger Schauspielerinnen und Schauspieler ist gespickt mit jeder Menge Skurrilität, Musik und Humor. Seien Sie Gast einer skurrilen Trauung, die einen völlig anderen Verlauf nimmt als geplant. Das fängt schon damit an, dass die Braut nicht so will wie der romantische Bräutigam – der erste Ehekrach ist vorprogrammiert. Natürlich sehr zur Freude der anwesenden Schwiegermutter, die liebend gern ihren Senf dazu gibt. Der Hochzeitsplaner Monsieur Pierre hat vieles im Griff, diese Hochzeit gehört allerdings nicht dazu. Das Anschneiden der Hochzeitstorte soll das durchwachsene Fest retten. Doch beim Anschneiden der Torte gibt es einen Mord. Wer stirbt? Doch wer ist der Täter? Lassen Sie sich überraschen und genießen Sie einen humorvollen und spannenden Theaterabend bei einem 4-Gänge-Menü und großer Getränkeauswahl.

 

 

… ein Pianist wird sich finden!

Nach monatelangen Konzerten im Berliner Home-Office – ohne Publikum, aber mit regelmäßigem Besuch der Polizei - hat sich das SalonTrio Malheur aufgelöst. Aber Fräulein Emilia und Monsieur Malheur geben nicht auf, sondern trotzen – wie die Kollegen der Weimarer Republik – den Widrigkeiten und gehen wieder auf Konzertreise – in voller Überzeugung, ein Pianist wird sich finden… Erleben Sie eine musikalische Melange aus Chansons der 1920er Jahre mit keckem Witz und charmantem Spiel bei einem 4-Gänge-Menü.

 

 

Albana & Romino mit Power

 

Da der Italien-Urlaub für viele in diesem Jahr nicht stattfinden konnte, holen wir italienische Stimmung und italienische Musik in die Festsäle Fricke. Die beiden sympathischen Bühnenlieblinge  Cara Ciutan und Claudio Maniscalco, bekannt aus der Italo-Show La Famiglia und der Dean Martin Show, sind diesmal mit ihrer neuen Italien-Show zu Gast. „Albana & Romino“ servieren in ihrer bunten Retro-Show lustige italienische Klischees und die schönsten Hits aus Bella Italia. Dabei sorgt das temperamentvolle Schlager-Duo für viele Überraschungen. Freuen Sie sich auf Hits von Eros Ramazotti, Milva, Adriano Celentano, Gianna Nannini, Laura Pausini, Umberto Tozzi, Andrea Bocelli und natürlich auch von Al Bano & Romina Power.

 

 

Best of Brodowy

– das Leben ist ein Wunschkonzert

Zum wiederholten Male tritt Matthias Brodowy bei Fricke‘s Freitag auf. Und dieser Auftritt ist ein ganz besonderer: Denn Sie entscheiden mit, was er an diesem Abend singen, spielen und erzählen wird. Vor dem Auftritt können Sie sich aus Brodowys Repertoire Stücke wünschen, die er dann auf die Bühne bringen wird. Ob das Hannoverlied „Stadt mit Keks“ oder die Geschichte von der „Bahnfahrt im Ruheabteil“. Es liegt in Ihrer Hand! Und falls Sie das erste Mal dabei oder aber wunschlos glücklich sind, hat der Kabarettist natürlich etwas vorbereitet, was er Ihnen kredenzen wird. Eine temporeiche One-man-show, Texte und Töne in Laut und in Leise, Klassiker und Aktuelles, jenseits der Frage, ob das nun Kabarett oder Comedy sei. Es ist Brodowy, der Vertreter für gehobenen Blödsinn. Ein sehr kurzweiliger und unterhaltsamer Abend bei einem 4-Gänge-Menü.

 

 

Mord in der Haifischbar

Die Krimi-Komödie aus dem Hamburger Hafen-Milieu mit viel Witz und Musik. Seit Beginn der Veranstaltungsreihe „Fricke’s Freitag” ist das Theater Ik’s aus Hamburg dabei. Die humorvolle und spannende Geschichte spielt diesmal in Hamburg-St. Pauli im Jahre 1965: In der Haifischbar wird gesungen, getanzt und gefeiert. Eine Rosenverkäuferin, Seemänner, leichte Mädchen, die dicke singende Barfrau und zwielichtige Herren geben sich ein Stelldichein. Mitten in dem turbulenten Treiben wird der Zuhälter Danzinger erdrosselt. War es seine Freundin Moni? Oder steckt etwa der Wirt Hugo dahinter? Und wieso schaut die Rosenverkäuferin so unschuldig? Gott sei Dank kommt Wachtmeister Lothar zur rechten Zeit in die Haifischbar… Ein Dinner-Krimi mit viel Hamburger Hafenluft, Rock ’n’ Roll und wahrer Liebe! Dazu gibt es ein 4-Gänge-Menü mit großer Getränkeauswahl – alles inklusive!

 

Festsäle Fricke

Sievershausen · John-F.Kennedy-Str. 32 · 31275 Lehrte · info@festsaelefricke.de · Reservierungen: (0 51 75) 77 96

 

Die Tickets können in unserem Hotel & Restaurant gegen Bezahlung (bar, EC, Mastercard, VISA, American Express) abgeholt werden.

 

Telefonisch bestellte Tickets werden für max. 14 Tage reserviert und gehen, wenn Sie in diesem Zeitraum nicht abgeholt wurden, wieder in den Verkauf.

 

Bei Überweisung des Rechnungsbetrages auf das Bankkonto des Hotel & Restaurant Fricke · Karin Schulze – bei der Sparkasse Hannover (IBAN DE95 2505 0180 1090 1316 30) werden die Tickets am Abend der Veranstaltung für Sie hinterlegt.

 

 

Lars Redlich - Ein bisschen Lars muss sein
45 Jahre Liederjan
Lars Redlich - Ein bisschen Lars muss sein
45 Jahre Liederjan
Lars Redlich - Ein bisschen Lars muss sein
45 Jahre Liederjan